Haut

Lola Ogunyemi spricht über die Kontroverse des Dove Ads

Lola Ogunyemi, das Model aus dem kontroversen Dove Ad, hat sich zu der Situation geäußert und ihre Seite der Geschichte erzählt. Der Dove Ad, der vor kurzem veröffentlicht wurde, zeigte eine schwarze Frau, die sich in eine weiße Frau verwandelte, was viele Menschen als rassistisch empfanden. Ogunyemi hat sich nun zu dem Vorfall geäußert und erklärt, dass sie nicht das Gefühl hatte, dass die Werbung rassistisch war.

Dieses Bild könnte Seife enthalten

Ogunyemis Erklärung

Ogunyemi erklärte, dass sie sich bewusst war, dass die Werbung einige Menschen verärgern könnte, aber sie hatte nicht das Gefühl, dass sie rassistisch war. Sie sagte, dass sie sich geehrt fühlte, als sie gebeten wurde, in der Werbung zu erscheinen, und sie hatte das Gefühl, dass es eine positive Botschaft war, die sie vermitteln wollte. Sie sagte, dass sie sich nicht vorstellen konnte, dass die Werbung als rassistisch empfunden werden würde, und sie war überrascht, als sie die Reaktionen sah.

Lola Ogunyemi spricht über die Kontroverse des Dove Ads, die eine schwarze Frau zeigte, die sich in eine weiße Frau verwandelte. Ogunyemi, die als Model in der Kampagne verwendet wurde, sagte, dass sie sich von der Kontroverse überrascht fühlte und dass sie die Kampagne als eine positive Botschaft über die Vielfalt und die Schönheit aller Hautfarben sah. Sie betonte, dass die Kampagne eine Chance war, eine positive Botschaft über die Vielfalt zu vermitteln und dass sie sich geehrt fühlte, ein Teil davon zu sein. Sie ermutigte alle, sich selbst zu lieben und sich nicht von den Meinungen anderer beeinflussen zu lassen. Ogunyemi ermutigte auch alle, sich selbst zu lieben und sich nicht von den Meinungen anderer beeinflussen zu lassen, wie zum Beispiel demEssie Gel-Decklackoder demTätowierung an der Hüfte.

Die Reaktionen auf die Werbung

Die Reaktionen auf die Werbung waren gemischt. Viele Menschen fanden die Werbung rassistisch und beleidigend, während andere sie als eine positive Botschaft sahen, die die Vielfalt und die Schönheit aller Hautfarben feierte. Ogunyemi sagte, dass sie die Kritik verstehen kann, aber sie hofft, dass die Menschen auch die positiven Aspekte der Werbung sehen können.



Ogunyemis Gedanken zur Vielfalt

Ogunyemi sagte, dass sie ein starker Verfechter der Vielfalt ist und sie glaubt, dass alle Menschen gleich behandelt werden sollten. Sie sagte, dass sie sich für die Vielfalt in der Werbung einsetzt und sie hofft, dass mehr Unternehmen verschiedene Hautfarben und ethnische Gruppen in ihren Werbekampagnen repräsentieren werden. Sie sagte, dass sie sich auch für die Vielfalt in der Modeindustrie einsetzt und sie hofft, dass mehr Unternehmen verschiedene Körpertypen und Größen in ihren Kampagnen repräsentieren werden.

Fazit

Lola Ogunyemi hat sich zu der Kontroverse des Dove Ads geäußert und ihre Seite der Geschichte erzählt. Sie sagte, dass sie nicht das Gefühl hatte, dass die Werbung rassistisch war, und sie hofft, dass die Menschen auch die positiven Aspekte der Werbung sehen können. Sie sagte auch, dass sie sich für die Vielfalt in der Werbung und der Modeindustrie einsetzt und sie hofft, dass mehr Unternehmen verschiedene Hautfarben, ethnische Gruppen, Körpertypen und Größen in ihren Kampagnen repräsentieren werden.

Weiterführende Links

FAQ

  • Q:Was ist der Dove Ad?
    A:Der Dove Ad ist eine kontroverse Werbung, die vor kurzem veröffentlicht wurde und die eine schwarze Frau zeigt, die sich in eine weiße Frau verwandelt.
  • Q:Was hat Lola Ogunyemi über die Werbung gesagt?
    A:Lola Ogunyemi hat gesagt, dass sie nicht das Gefühl hatte, dass die Werbung rassistisch war und sie hofft, dass die Menschen auch die positiven Aspekte der Werbung sehen können.
  • Q:Was hat Lola Ogunyemi über Vielfalt gesagt?
    A:Lola Ogunyemi sagte, dass sie ein starker Verfechter der Vielfalt ist und sie hofft, dass mehr Unternehmen verschiedene Hautfarben, ethnische Gruppen, Körpertypen und Größen in ihren Kampagnen repräsentieren werden.